Mit Arabica Kaffeebohnen macht man schon am Anfang alles richtig. Der Einzagartige Geschmack den diese Bohnen erzeugen sucht man sonst vergebens.

Nach dem Rösten der Bohne ist es von hoher Wichtigkeit, dass der Kaffee frisch gemahlen wird. Das geht am besten mit einer elektrische kaffeemühle die im Grunde genommen in jede gute Küche gehört.

Auf der Seite http://www.Kaffeemuehle-Test.de gibt es einige solcher Maschinen übersichtlich aufgelistet, diese unterscheiden sich doch mehr als man am Anfang denkt. Große Unterschiede in Qualität und Preis sind hier deutlich zu erkennen.

Die weitere Zubereitung des Kaffees ist ebenfalls alles andere als simpel. Gibt man sich mit herkömmlichem Filterkaffee zufrieden oder ist mein ein anspruchsvoller Profi und greift gern zu seiner Rancilio Silvia zurück?

Wie bei jedem Hobby oder Genußartikel stehen einem auch beim Kaffee alle Tore weit offen. Man kann hier und da immer wieder ein bisschen mehr investieren um am Ende die perfekt eingerichtete Kaffeemaschinerie sein eigen nennen zu können!

Weitere tolle Infos zu Espresso gibt es hier : http://de.wikipedia.org/wiki/Espresso